Aktionstag 2021

Für ein sauberes und schöneres Berlin

Aktionstag 2021 Clean up your Berlinsei dabei Grafik
Grafik: wirBERLIN
Am Aktionstag 2021 ein Mitarbeiter von wirBERLIN im Mauerpark
Bild: wirBERLIN

Berlinweiter Aktionstag 2021

Müll in der Umwelt ist weiterhin ein globales Problem, dessen Ausmaße wachsen, statt kleiner zu werden. Und die Pandemie scheint einen verstärkenden Effekt zu haben. Umso motivierter sind wir auch in diesem Jahr in unseren Aktionstag im Rahmen des WORLD CLEANUP DAY gestartet.

Berlin war 2021 Europäische Freiwilligenhauptstadt. Daher wollten wir besonders in diesem Jahr das vielfältige Engagement in unserer Stadt aufzeigen und gemeinsam mit euch ein Signal gegen die Vermüllung nach Europa und in die Welt senden!

Zum 11. Jahrestag waren wir an 11 zentralen Aktionsorten aktiv, an denen wir zusammen mit der BSR Cleanup-Materialien zur Verfügung stellen konnten. Zudem haben sich über 180 Nachbarschaftsinitiativen, Vereine, Schulen und Kitas sowie Unternehmen mit eigenständigen Aktionen wie z.B. Tauchaktionen, Kiezputze oder Parkreinigungen beteiligt. Und das alles zum Aktionstag in Berlin! 

Deutschlandweit fand der bisher größte WORLD CLEANUP DAY statt: Über 800 Städte und Kommunen engagierten sich mit rund 200.000 Menschen in mehr als 3.200 Cleanups für eine müllfreie Umwelt. Weltweit haben sich Millionen Menschen in 191 Ländern beteiligt. 

Impressionen von den vielfältigen Aktionen beim Aktionstag 2021

Bildergalerie: wirBERLIN

Wo 2021 aufgeräumt wurde

think global - act local Header für 2020
Grafik: wirBERLIN

Das Event zum
WORLD CLEANUP DAY

Am 18. September 2021 hat wirBERLIN in Kooperation mit den Neukölln Arcaden zum Nachhaltigkeitsevent “think global – act local” eingeladen.

Zu THINK GLOBAL – ACT LOCAL 2021

Stimmen zum Aktionstag 2021

  • Sebastian Czaja

    Sebastian Czaja

    FDP

    „Die Müllberge in Berlin wachsen und sowohl die BSR als auch die Straßen- und Grünflächenämter stoßen dabei an ihre Grenzen. Deswegen müssen wir dafür sorgen, dass die personelle und finanzielle Ausstattung in den Bezirken zur Verfügung steht, um sie wieder handlungsfähig zu machen. Am Ende ist das Müllproblem aber auch eine Frage der Einstellung. Dort, wo sich die Menschen mit ihrem Kiez identifizieren und ein Interesse daran haben, dass ihre Nachbarschaft sauber ist, klappt es auch besser mit der Müllentsorgung. Deswegen wollen wir auch mit Schulaktionen, Nachbarschaftsinitiativen und Kiezfesten das Problembewusstsein stärken und dafür sorgen, dass mehr Berlinerinnen und Berliner Verantwortung für ihren Kiez und ihre Parks übernehmen.”

  • Kai Wegner

    Kai Wegner

    CDU

    „Der Aktionstag für ein sauberes Berlin findet meine ungeteilte Zustimmung. Ich begrüße das bürgerschaftliche Engagement für ein sauberes Berlin. Die Politik muss wachsenden Müllbergen den Kampf ansagen. Ich will in der gesamten Stadt Wohlfühlorte statt Dreckecken.”

  • Giffey Franziska

    Franziska Giffey

    SPD

    „Die Berlinerinnen und Berliner wollen saubere Parks, Spielplätze und Kieze. Trotzdem ist die Vermüllung des öffentlichen Raums ein großes Problem in Berlin. Seit vielen Jahren engagiere ich mich gegen Vermüllung. Wichtig sind dabei: eine schnelle Beräumung von illegalem Müll, aber auch Prävention und in schlimmen Fällen auch Sanktionierungen. Die SPD Berlin arbeitet weiter für eine lebenswerte Stadt, in der die Menschen ihren Müll dahin tun, wo er hingehört.”

WCD21 Unterstützer Logos

Aktiv im Kiez

Keine Lust auf den nächsten Aktionstag zu warten? Dann werde jetzt mit deinem eigenen Cleanup oder einer anderen Aktion in deinem Kiez aktiv.

Zu Aktiv im Kiez

Anti-Littering 

Dich interessieren die Hintergründe zur Vermüllung der Stadt? Dann erfahre hier mehr und auch, was es für Anti-LitteringMaßnahmen gibt.

Zu Anti-Littering