THINK GLOBAL –
ACT LOCAL 2020

Eventreihe

think global - act local Header für 2020
Grafik: wirBERLIN
steinplatz-event-think-global-act-local-2020-03
Bild: wirBERLIN

Lokal handeln in
Charlottenburg-Wilmersdorf

„Lokal handeln und global denken” – unter diesem Motto wurde der Steinplatz drei Tage lang in einen Ort der Nachhaltigkeit verwandelt. In Kooperation mit der Stabsstelle Bildung für nachhaltige Entwicklung des Bezirksamtes Charlottenburg-Wilmersdorf hat wirBERLIN auch in diesem Jahr vom 17.-19. September 2020 zum Openair-Event eingeladen. 

Ein begehbarer Plastikwal, der über die Vermüllung der Weltmeere informiert, ein fünf Meter breites Müllburger Tor, das schwer an den wild hinterlassenen Abfällen, unserer zunehmend verpackten Gesellschaft trägt, Workshops für Kinder und Erwachsene zu Themen wie Lebensmittelverschwendung, Upcycling oder Müllvermeidung im Alltag, Talkrunden zu Zero Waste Strategien in Berlin und im Alltag, ein Pop-Up-Gebrauchtwarenhaus, ein Fashion-Tauschladen und eine interaktive Ausstellung zu verschiedenen Alltagsthemen der Nachhaltigkeit – all das gab’s bei TGAL 2020. 

Grußwort von Stefan Tidow

„Liebe Berlinerinnen und Berliner,

ich freue mich, dass zu der Veranstaltung „think global – act local“ 2020 wieder viele Menschen zusammenkommen, um für eine nachhaltige Umwelt aktiv zu werden.

Stadtsauberkeit und Umweltschutz gehören zusammen. Es landet längst nicht jeder Müll dort, wo er hingehört. Für uns alle muss Abfallvermeidung und Abfalltrennung alltäglich sein. Wenn wir ökologischer produzieren und konsumieren, können wir viel Abfall vermeiden. Wenn wir Dinge wiederverwenden oder recyceln, werden weniger Rohstoffe verbraucht. Dies ist ein wichtiger Beitrag zum Klima- und Ressourcenschutz. Und statt ins Aufräumen zu investieren könnte mehr Geld in die Pflege und für ein hochwertiges Stadtgrün investiert werden.

Berlin hat sich vorgenommen, Zero Waste City zu werden. Mit einer modernen und umweltfreundlichen Kreislaufwirtschaft sollen so wenig Abfälle wie möglich entstehen. Zum Beispiel wollen wir bis 2030 die Berliner Restabfälle um 20 Prozent pro Kopf vermindern.“
Stefan Tidow, Staatssekretär für Umwelt und Klimaschutz Berlin

 

Stefan Tidow
Bild: Die Hoffotografen GmbH
ausstellung-freizeit-und-sauberkeit-tgal-2020-07
Bild: wirBERLIN

Interaktive Ausstellung

Während der drei Tage konntet auf Entdeckungstour durch unsere verschiedenen Bereiche gehen. Die interaktive Ausstellung drehte sich rund um die Themen der Nachhaltigkeit. Dabei ging es im Themenzelt Freizeit und Sauberkeit passend zum WORLD CLEANUP DAY BERLIN um die Reinhaltung unserer Stadt, denn ein bewusster Umgang mit Müll ist der erste Schritt in Richtung saubere Hauptstadt. Was unser Müll global gesehen für Folgen hat, konnte im Bereich Gewässerschutz unter die Lupe genommen werden. Um die Wege des eigenen Konsums und der eigenen Ernährung zu überdenken, um Gutes für sich und die Umwelt zu tun, wurden nachhaltige Lebensstile im Zelt Konsum und Ernährung angesprochen. Im Themenzelt Bildung konnte alles zum Thema Umweltbildung aus einer globalen Perspektive betrachtet und Kinder selbst zu Umweltschützer*innen werden.

Gesprächsrunden

An den drei verschiedenen Zukunfts-Talks zu den Themen „Zero Waste Berlin” und „#2030 – Nachhaltigkeitsinitiativen in Charlottenburg-Wilmersdorf und internationale Kooperationen”, haben folgenden Expert*innen diskutiert: Stefan Tidow (Staatssekretär für Umwelt und Klimaschutz), Oliver Schruoffeneger (Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Bauen und Umwelt, Charlottenburg-Wilmersdorf), Andreas Thürmer (BSR, Prokurist / Leiter Strategie, Organisation, Kommunikation), Tobias Quast (BUND Berlin, Fachreferent für Abfall- und Ressourcenpolitik), Anoosh Werner (a tip: tap), Ingo Stock (Zero Waste Verein), Adrian Gellissen (Querfeld), Oliver Schruoffeneger (Umweltstadtrat Charlottenburg-Wilmersdorf), Andrea Isermann-Kühn (DorfwerkStadt e.V.), Michael Frühbis (Essen macht Schule e.V.) und Isabella Artadi (MERIJAAN).

Wir bedanken uns bei allen Gästen und bei dem Moderator für die ersten beiden Talks Sven Oswald (freier Journalist, rbb, radioeins) und der Moderatorin für den letzte Talk Lidia Perico (Stabsstelle Bildung für nachhaltige Entwicklung).

Drei Personen führen einen Dialog auf der Bühne beim Event THINK GLOBAL - ACT LOCAL
Bild: wirBERLIN
kinder-workshop-tgal-2020-01
Bild: wirBERLIN

Workshops

Über die drei Tage hinweg hatten wir 17 kreative Workshops für Jung und Alt. Vormittags konnten Schulklassen den Steinplatz als Grünes Klassenzimmer nutzen und dabei Interessantes über Lebensmittelverschwendung oder Zero Waste lernen. Am Nachmittag konnte jeder* Musikinstrumente aus recycelten Materialien herstellen und aus Kronenkorken schöne Dinge zaubern.  

Marktstände

Am Samstag, den 19.09.2020 präsentierten sich lokale Unternehmen und Initiativen an Markständen. Rund um den Steinplatz konntet ihr Unverpackt-Läden kennenlernen, herausfinden, was hinter Fair Trade Produkten steckt und eine geballte Ladung Plastikwissen bekommen. 

Lageplan auf dem Steinplatz von think global -act local 2021
Grafik: wirBERLIN

Impressionen von THINK GLOBAL – ACT LOCAL 2020

Bildergalerie: wirBERLIN

TGAL20 Unterstützer Logos

Übersicht zur
Eventreihe TGAL

Website anschauen

THINK GLOBAL –
ACT LOCAL 2021

Event anschauen