wirBERLIN ist eine Organisation, welche sich für nachhaltige Stadtentwicklung einsetzt und diese aktiv mitgestaltet. Hierdurch sind einige tolle Projekte entstanden:

Die wirBERLIN ist gleichzeitig Träger und Organisator des Netzwerkes aus Unternehmern und engagierten Bürgern mit dem Titel: ALLES IM FLUSS.

Aktuelle Projekte und Informationen:

Die Lebensqualität des öffentlichen Raums in unserer stetig wachsenden, sich veränderten Stadt und ihr Erscheinungsbild liegen wirBERLIN am Herzen. Deshalb initiiert und unterstützt wirBERLIN bürgerschaftliches Engagement mit verschiedenen Maßnahmen und Projekten.

Anti-Littering-Video-Serie Teil 1

SCHALL UND RAUCH

Wohin mit Deiner Kippe?
Film ab für SCHALL UND RAUCH, Teil 1 unserer 5-teiligen Anti-Littering-Video-Serie zum #trashytuesday.
Wir bedanken uns herzlich bei dem großartigen Team und ganz besonders bei unserem talentierten Jungregisseur Luis Seemann.

wirBERLIN stellt Park-Knigge vor

Haltet unsere Parks sauber!

Auf Basis unsere Beobachtungen von Fehlverhalten in Parks und Grünanlagen wurde eine Park-Knigge erstellt. Die acht Verhaltensregeln sind in sechs Sprachen verfasst und werden durch Piktogramme unterstützt. Der Knigge-Flyer wird gedruckt an Parkbesucher verteilt. Zunächst in einem Kick-Off-Event am 08.07.2020 um 17 Uhr in der Hasenheide (Wiese am Columbiadamm).

Müllburger Tor am Plötzensee

Müllburger Tor Berlin

Mehrweg statt Meer weg

Sommer, Freizeit, Wiese, Strand, Wasser, Erholung, Sport und Spiel…ABER bitte ohne Müllberge zu hinterlassen! Für diese Botschaft steht das „MÜLLBURGER TOR“, eine ca. 5 Meter breite und 2 Meter hohe Installation in Form des Brandenburger Tors aus Pizzakartons, To-Go-Bechern, Plastikflaschen und anderen Verpackungsabfällen, dass im Auftrag der wirBERLIN gGmbH von den Künstlern des Vereins „Gute Sache“ umgesetzt und mit der freundlichen Unterstützung der Betreiber im Strandbad Plötzensee eingeweiht wurde.

Wir sind BERLIN

Gemeinsam bringen wir Berlin voran:

»Was alle angeht, können nur alle gemeinsam lösen.« – (F. Dürrenmatt).

Unsere Stadt Berlin befindet sich unübersehbar im Wandel. Die Bedeutung öffentlicher Räume wie Parks und Grünanlagen, Straßenzüge und Plätze werden als Orte der Begegnung, der Kommunikation und des Zusammenlebens immer wichtiger. Dieser Bedeutung gerecht zu werden, die Attraktivität des öffentlichen Raumes zu verbessern und seine Lebens- und Aufenthaltsqualität weiterzuentwickeln, ist nicht nur eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung, sondern die Verantwortung aller.

Das Ziel

Wir wollen eine Stadt für Menschen

Wir wollen bürgerschaftliches Engagement und Mitverantwortung für Erscheinungsbild und Qualität öffentlicher Räume aktivieren. Zudem initiieren wir Zusammenarbeit zwischen den Akteuren des öffentlichen, zivilgesellschaftlichen und privaten Sektors.

Wir wollen, dass die Menschen in unserer Stadt mehr Verantwortung für Ihren Kiez, ihre Grünanlage, den Spielplatz – kurz den öffentlichen Raum – übernehmen. Alle zusammen können mithelfen, Berlin noch lebens- und liebenswerter zu machen.

Wir wollen eine Stadt für Menschen, eine Stadt, die attraktiv, gastfreundlich und sicher ist.

mit machen

Wir wollen eine Stadt für Menschen