Umweltbildung und Maßnahmen

Die Verschmutzung und Vermüllung unseres Planeten rückt immer mehr in die gesellschaftliche Wahrnehmung. Auch in Berlin wird dies zunehmend beklagt. Straßen und Gehwege sind voll mit liegengebliebenen Verpackungen, Kaugummis und Zigarettenkippen, Grünflächen und Gewässer sind ebenfalls an vielen Stellen vermüllt.

Um dieser problematischen Situation entgegenzuwirken erarbeitet wirBERLIN zielgruppenspezifische Informationsmaterialien. Dabei werden analoge sowie digitale Medien miteinander kombiniert, um vor allem Kinder und Jugendliche im Schulalter erreichen und begeistern zu können. 

Berliner Schulen gehen voran - die Kleinen machen es vor

Um weitgehend resourcenschonend und nachhaltig zu arbeiten, führen wir zum Anfang eines jeden Projekts eine umfassende Recherche, sowie eine Bedarfsanalyse durch. Darauf aufbauend werden Workshops konzipiert, Materialien erstellt, Präsentationen durchgeführt etc. Am Ende liegt die Erstellung eines Berichts inklusive Evaluation des Projektes. 

Denn auch an den Berliner Schulen wird vermehrt das Thema der zunehmenden Vermüllung beklagt. Neben herumliegendem Verpackungsmüll auf dem Schulweg und -gelände, werden vor allem auch achtlos weggeworfene Kaugummis und Zigarettenkippen als Hauptprobleme angegeben. Besonders Kaugummis mit ihren Kunststoffanteilen und Zigarettenkippen mit über 7.000 Giftstoffen stellen eine erhebliche Gefahr für Mensch und Umwelt dar und zählen daher zu kritischen Alltagsabfällen.

Aufbau

Unsere Projekte im Bereich der Umweltbildung finden sich in drei großen Säulen wieder:

Bedarfsanalysen

Vor jedem Projektstart gilt es eine umfassende Recherche zu betreiben, um eine ist der Status Quo zu ermitteln. Dafür sind einem einen eine grundlegende und umfassende Recherche nötig,…

Lösungsansätze

Stände und Events